“Was machst du eigentlich im Network Marketing?”. Fehlt dir auf diese Frage eine schnelle Antwort? Dabei lässt sich Network Marketing einfach und recht schnell erklären.

Network Marketing

Network Marketing bezeichnet den direkten Vertrieb von Produkten. Der Networker baut sich ein starkes Netzwerk von weiteren Vertriebspartnern auf, die das Produkt mit verkaufen. Wer neue Partner anwirbt, verdient nicht nur ein an den eigenen Verkäufen, sondern auch an den Verkäufen der Partner. Aus diesem Grund ist das Network Marketing Konzept so lukrativ.

Network Marketing Vorteile

Bei dieser Vertriebsform umgeht der Hersteller den klassischen Handelsvertrieb mit Export, Import, Großhändlern, Einzelhändlern, Transport, Lager und Werbung. Dadurch spart er viele Kosten und kann dieses Geld stattdessen in die Umsatzbeteiligung investieren. Durch den Verzicht auf diese Kosten und Akteure, wird das Produkt für den Endkunden günstiger.

Die Vertriebspartner bringen das Produkt direkt zum Kunden, wodurch die hochwertigen Produkte für den Endkunden vergleichsweise günstig bleiben.

Network Marketing Begriffe

Für Network Marketing existieren unterschiedliche Bezeichnungen, wie zum Beispiel diese:

  • MLM (Multi-Level-Marketing)
  • Direktvertrieb
  • Strukturvertrieb
  • Empfehlungsmarketing
  • Affiliate Marketing
  • Umsatzbeteiligung

Die Vertriebspartner sind selbstständige Verkäufer und Berater. Sie bauen sich eine attraktive Selbstständigkeit ohne Startkapital auf. Das Unternehmen belohnt seine Vertriebspartner mit hohen Provisionen, die bis zu einer bestimmten Ebene nach unten ausgeschüttet werden.

Das Network Marketing wird als Marketing bezeichnet, da der typische Verkauf der Produkte über Empfehlungen (Empfehlungsmarketing) stattfindet. Der Vertriebspartner baut ein immer größeres Netzwerk auf, um neue Vertriebspartner zu gewinnen.

Dank Internet können Networker heute ihre Vertriebspartner über Online Marketing Maßnahmen gewinnen und müssen dafür nicht mehr in ihrem Freundeskreis nach Partnern suchen.

Geld verdienen mit Network Marketing

Das Ziel des Networkers ist, dass sich der Networker ein Team von weiteren Vertriebspartnern aufbaut. Er verkauft nicht nur das Produkt an den Endkunden, sondern baut sich ein Netzwerk an Partnern auf, die Produkte verkaufen und auch weitere Partner anwerben.

Der Hersteller des Produkts schüttet an die Vertriebspartner eine Umsatzbeteiligung aus. Die Ausschüttung der Umsätze erfolgt in mehrere Ebenen nach unten, so dass die Partner motiviert bleiben, neue Partner anzuwerben.

Bei vielen Network Marketing Unternehmen wird eine hohe Gesamtprovision auf alle Partner in den unteren Linien aufgeteilt. Die Aufteilung ist so attraktiv und gerecht, dass sich alle motiviert fühlen, um neue Partner zu werben und Produkte zu verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.